HS Düsseldorf >> 
Fachbereiche >> 
Institute >> 
Organe und Gremien >> 
Verwaltung >> 
Hochschulbibliothek >> 
Campus IT >> 
Suche & Hilfe >> 

FB 1 Architektur >> 
FB 2 Design >> 
FB 3 Elektro- & Informationstechnik >> 
FB 4 Maschinenbau >> 
FB 5 Medien >> 
FB 6 Sozial/Kulturwiss. >> 
FB 7 Wirtschaft >> 

Aktuelles >> 
Studium >> 
Personen >> 
Showroom >> 
Studienbüro >> 
Dekanat >> 
Internationales >> 
Forschung & Entwicklung  >> 

Projekte >> 
Labore, Pools & Studios  >> 

HSD

Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences


FB5

Fachbereich Medien
Faculty of Media

Labor für Virtuelles Studio / Virtuelle Realität



Publikationen >>
Presentationen >>
Forschung >>
Technologie >>
Galerie >>
Abschlussarbeiten >>
Events >>
Lehre >>
Anfahrt >>
Labor Suche >>
Aktuelles >>

Abstract: Untersuchung verschiedener Chromakeyer mit Hilfe eigens entwickelter Tests

Simon Gotsch, Untersuchung verschiedener Chromakeyer mit Hilfe eigens entwickelter Tests, Fachhochschule Düsseldorf, Bachelorarbeit, 31.1.2014.

Mit Hilfe von Virtuellen Studios können reale und virtuelle Bildelemente kombiniert werden. Bei den realen Bildelementen handelt es sich um Personen oder Objekte, bei den virtuellen Bildelementen um im Computer digital erzeugte Grafiken. Mit speziellen Verfahren werden in Echtzeit Masken erstellt, die die realen Vordergrundobjekte von ihrem Hintergrund trennen. Die separierten Vordergrundobjekte können dann mit einem beliebigen neuen Hintergrund zum fertigen Endbild - dem sogenannten Composite - zusammengemischt werden. Zur Gewinnung dieser Masken gibt es verschiedenste Verfahren. Eines der am häufigsten eingesetzten Verfahren ist das Chromakey-Verfahren, oft auch Blue- oder Greenscreen-Verfahren genannt. Hier werden die realen Vordergrundobjekte vor einem monochromen - meist blauen oder grünen - Hintergrund aufgenommen und in einem Chromakeyer von diesem getrennt. In dieser Arbeit werden verschiedene Hard- und Software-Chromakeyer vorgestellt und miteinander verglichen. Dabei interessieren vor allem die Lösungen für den Live-Broadcast-Bereich in der Blue- bzw. Greenbox. Für den Vergleich werden zunächst die wichtigsten Anforderungen an Chromakeyer analysiert und anschließend entsprechende Chromakey-Testsequenzen entwickelt und im Virtuellen Studio des Fachbereichs Medien der Fachhochschule Düsseldorf produziert. Die Testsequenzen werden auf die verschiedenen Hard- und Software Chromakeyer angewandt und die entstandenen Composite-Bilder und Masken aufgezeichnet. Durch einen Probandentest wird die subjektive Qualität des gekeyten Materials bestimmt. Anschließend wird versucht eine bildtechnische Erklärung für die erhaltenen Ergebnisse zu finden.

Keywords:

Chromakeying, Virtuelles Studio

Betreuer:

Prof. Jens Herder, Dr. Eng./Univ. of Tsukuba
Prof. Dr.-Ing. Thomas Bonse

Ort:

Die Arbeit wurde im Labor für Virtuelles Studio / Virtuelle Realität durchgeführt.

Videos:

Die folgenden Videosequenzen eignen sich zum Testen von Chromakeyern. Hierbei muss für jedes Video eine subjektive Einstellung des Chromakeyers vorgenommen werden, welche versucht die unterschiedlichen Kriterien zu erfüllen. Als Hintergrund eignet sich ein graues Schachbrettmuster. Die Szenen wurden so gewählt, dass es schwierig ist einen optimalen Key zu erstellen und Praxisprobleme berücksichtigt werden.

Gesamtszene mp4 27,1 MB >>
Glass mp4 27,2 MB >>
Greenspill mp4 27,4 MB >>
Hintergrund mp4 27,3 MB >>
Schatten mp4 27,5 MB >>
VirtuellesStudio

HSD FB 5 VSVR

20.02.2014

Seitenanfang ^^ 

Kontakt >> 
Suche >> 
Impressum >>