HS Düsseldorf >> 
Fachbereiche >> 
Institute >> 
Organe und Gremien >> 
Verwaltung >> 
Hochschulbibliothek >> 
Campus IT >> 
Suche & Hilfe >> 

FB 1 Architektur >> 
FB 2 Design >> 
FB 3 Elektro- & Informationstechnik >> 
FB 4 Maschinenbau >> 
FB 5 Medien >> 
FB 6 Sozial/Kulturwiss. >> 
FB 7 Wirtschaft >> 

Aktuelles >> 
Studium >> 
Personen >> 
Showroom >> 
Studienbüro >> 
Dekanat >> 
Internationales >> 
Forschung & Entwicklung  >> 

Projekte >> 
Labore, Pools & Studios  >> 

HSD

Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences


FB5

Fachbereich Medien
Faculty of Media

Labor für Virtuelles Studio / Virtuelle Realität



Publikationen >>
Presentationen >>
Forschung >>
Technologie >>
Galerie >>
Abschlussarbeiten >>
Events >>
Lehre >>
Anfahrt >>
Labor Suche >>
Aktuelles >>

Abstract: Objektdarstellung auf mobilen Endgeräten unter Verwendung von bildbasiertem Rendering

Helmut Sieber. Objektdarstellung auf mobilen Endgeräten unter Verwendung von bildbasiertem Rendering, Fachhochschule Düsseldorf, Diplomarbeit, 15.12.2004.

In dieser Arbeit werden verschiedene Techniken für Bildbasiertes Rendern vorgestellt. Diese sollen als Alternative zu der konventionellen Methode des 3D-Renderns mit Geometrie zu neuen Denkanstössen verleiten. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, neue Möglichkeiten der Objektdarstellung für mobile Endgeräte aufzuzeigen. Dabei spielt die Einschränkung des Systems aufgrund der noch nicht vorhandenen 3D-Beschleunigung und die Reduktion der Daten eine wichtige Rolle. Es werden Möglichkeiten gezeigt, wie man durch Ansichtsinterpolation eine Reduktion der Bilder unter Beibehaltung der Geometrie erzeugen könnte. Der Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Realisierung einer interaktiven Ansicht von realen Objekten. Dabei wird ein Objektplayer unter Verwendung des Betriebssystems Symbian erstellt. Die Idee und die technischen Grundlagen werden anhand des QuicktimeVR Players erläutert. Für die Optimierung der Darstellung der Bilder wird eine Technik angewendet, der sog. Direct Screen Access, der eine höhere Framerate erlaubt als die konventionelle Methode in Symbian. Weiterhin werden visuelle Eigenschaften der Reduktion von Bildern und deren Inhalt anhand einer Probandenstudie analysiert. Ziel ist es, mögliche Richtwerte für die Einschränkung in der Reduktion zu erhalten, so dass Vorkehrungen bei der Aufnahme von realen Objekten getroffen werden können.

Keywords:

Mobile Endgeräte, Bildbasiertes Rendering

Betreuer:

Prof. Herder, Dr. Eng./Univ. of Tsukuba
Dipl.-Inform. Marc-Andre Keune

VirtuellesStudio

HSD FB 5 VSVR

05.01.2010

Seitenanfang ^^ 

Kontakt >> 
Suche >> 
Impressum >>